10 things - Testen in der Cloud

Testen in der Cloud

Rückblick zu "10 Things"-Vortrag

Cloud Computing ist auch 2012 (wieder) ein Trend. Egal wie sehr es wirklich kommt: Nur Rechen- und Speicherressourcen (PaaS) oder doch mehr in Richtung Business Anwendungen (SaaS)?

Rückblick zur ersten Veranstaltung der Reihe "10 things I wished they'd told me!" im Jahr 2012

... 24.03.2012, 08:30 - SEQIS lud heuer zum ersten Mal zum Testing-Frühstück nach Mödling. Das Thema „Testen in der Cloud“ ist klar ein Trendthema, daher kamen viele Kunden und Interessierte zum Termin. Herr Klaus Schlacher, Bereichsleiter des Testtool Competence Centers bei SEQIS stellte seine Patterns für ein erfolgreiches Testen in der Cloud vor – gestärkt durch ein gesundes Frühstück und animiert durch die Gespräche zwischen den Teilnehmern ging es pünktlich um 09:00 weiter ins Detail und zum Vortrag.

Testen in der Cloud

Dem Vortrag ging wie üblich die Stärkung durch das Frühstück und Anregung der Geister durch interessante Gespräche und Kaffee voraus. Um den Spannungsbogen zu halten startete direkt um 09:00 der Vortrag mit der „Beseitigung“ der Sakkos und einer Einführung von Reinhard Salomon zum Thema „Objektive Wahrnehmung“ mit einem Beispiel, welches uns verdeutliche, dass nicht immer alles Schwarz/Weiß ist.

Tipps, die nicht nur in der Theorie funktionieren.

Cloud Computing ist auch 2012 (wieder) ein Trend. Egal wie sehr es wirklich kommt: Nur Rechen- und Speicherressourcen (PaaS) oder doch mehr in Richtung Business Anwendungen (SaaS)? Aus Testsicht sind viele Aspekte zu beachten - Erweiterung des Tests in Richtung Cloud UND nutzen von Cloud Tools für den Test.

Erweitert man die eigenen Systemgrenzen um Cloud Applikationen, so stehen eine Vielzahl notwendiger Überlegungen im Raum: Im Regelfall sind es „bloß“ Services mit definierte Schnittstellen, auf die man testseitig aufsetzen kann, trotzdem gibt’s viele offene Punkte, die man berücksichtigen muss

  • Bei der Migration (i.S. von Upload) der bestehenden Anwendungsdaten gibt’s im Regelfall gute Schnittstellen – aber was, wenn der Zeitbedarf „over the air“ zu lange ist...
  • Cloud-Anbieter haben oft andere Releasezyklen wie man selbst > mehr automatisierte Testreleases notwendig
  • Cloud-Anbieter haben andere Standards, wie man selbst > heterogenere Landschaften
  • Cloud-SLAs – setzen Sie auf eigenes Monitoring
  • Stichwort Performance – Prüfung, ob die erhöhte Server-to-Server Kommunikation bei verteilten Applikationen problematisch ist
  • Recovery – schon mal mit einem Cloud Anbieter gemacht?
  • Sicherheit ist wichtig – egal ob Cloud oder nicht; aber ist der Anbieter auch wirklich dicht
  • Passt der Datenschutz – wer sind meine Geschäftspartner

 

„Good enough“ ist das Motto vieler Cloud-Angebote – Klaus Schlachers Empfehlung: „Testen Sie, bevor Sie umsteigen und Sie business-seitig davon zu sehr abhängig sind.“

 

Hier geht‘s zum Download der Vortragsfolien 

Vortragender
Vortragender Josef Falk

Josef Falk
Principal Consultant
IT Analyse

Veranstaltungskalender
< April 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Zurück

Zum Seitenanfang navigieren